Die Flurkarte: Das sollten Sie wissen

Sie möchten mehr über die Flurkarte erfahren und sind neugierig, welche wichtigen Informationen sie Ihnen liefert? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir erklären Ihnen nachfolgend alles Wissenswerte über die Flurkarte. 

Was ist die Flurkarte? 

Die Flurkarte ist ein Dokument in der Immobilienwelt, das Ihnen wichtige Informationen über ein bestimmtes Grundstück liefert. In ihr sind die genauen Grenzen eines Grundstücks eingezeichnet, die durch eine Vermessung festgelegt wurden. Damit dient sie als verlässliche Grundlage bei Grundstücksverkäufen, Planungen von Bauvorhaben oder auch im Rahmen von Grundbuchangelegenheiten. Die Flurkarte enthält neben den Grundstücksgrenzen auch Angaben über Flurstücksnummern, Flächengrößen, Straßenverläufe und vieles mehr. 

Wozu wird eine Flurkarte benötigt?

Die Flurkarte, auch Liegenschafts- oder Katasterkarte genannt, hat eine Vielzahl von Anwendungen und ist in verschiedenen Situationen äußerst nützlich.

Ingenieure und Architekten nutzen die Katasterkarte als Grundlage für die Planung von Baumaßnahmen, da sie genaue Angaben über die geografischen Gegebenheiten eines Grundstücks liefert.

Bei der Immobilienbewertung werden Flurkarten herangezogen, um die Größe des Grundstücks sowie andere Faktoren wie die umliegende Infrastruktur in die Wertermittlung einzubeziehen.

Colorierte Flurkarte

Immobilienmakler nutzen die Informationen der Flurkarte für Marketingzwecke, um potenziellen Käufern einen genauen Überblick über das Grundstück zu geben. Interessenten wiederum verlangen oft Einsicht, um genaue Daten wie Grenzen, Bodennutzungsarten und Straßenverläufe einzusehen.

Darüber hinaus dient die Flurkarte als wichtige Grundlage für die Festlegung von Grundsteuern und anderen bodenspezifischen Steuern und Abgaben. Sie wird auch als Kartenvorlage für Einträge ins Grundbuch verwendet und von Banken bei der Bestimmung von Beleihungswerten herangezogen. 

Was gibt es in Bezug auf die Flurkarte zu beachten?

Um einen Flurkartenauszug zu erhalten, sollten Sie sich an das örtliche Liegenschaftskatasteramt der Gemeinde wenden, in der sich das Grundstück befindet. Die Anfrage kann in der Regel formlos per E-Mail, Fax, Post oder auch persönlich gestellt werden. Es ist grundsätzlich nicht erforderlich, ein berechtigtes Interesse nachzuweisen. Bei der Beantragung müssen Sie jedoch angeben, welche Flurstücke für Sie relevant sind und welchen Umfang der Flurkartenauszug haben soll. Das Amt fertigt dann eine Kopie des entsprechenden Bereichs an.

Die Bearbeitungszeit für die Anfrage kann je nach Gemeinde variieren. In der Regel sollten Sie jedoch mit mindestens einer Woche rechnen. Die Kosten für einen Flurkartenauszug sind vom jeweiligen Katasteramt abhängig und hängen von der Art und Größe der Karte ab. In der Regel belaufen sich die Gebühren für eine Liegenschaftskarte auf etwa 15 bis 60 Euro. Bei vielen Ämtern gibt es gestaffelte Gebühren, bei denen Auszüge bis zum Format DIN A3 günstiger sind als größere Auszüge von amtlichen Karten. Mehrfachausfertigungen sind in der Regel günstiger als die Erstausfertigung. Beachten Sie jedoch, dass Veränderungen an Flurkarten in der Regel kostenfrei sind, wie beispielsweise die Änderung der Nutzungsart, Zusammenlegung von Grundstücken oder die Änderung von Bezeichnungen. 

Wenden Sie sich bei Fragen zur Flurkarte an uns

Sie möchten mehr über das Thema Flurkarte erfahren? Melden Sie sich bei ImmoBiehler und lassen Sie sich von unserem kompetenten Team umfangreich beraten. Wir stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen dabei, alle wichtigen Aspekte rund um die Flurkarte zu verstehen und bei Ihrem Immobilienanliegen richtig anzuwenden.

Back to the news