Immobilie privat verkaufen: Was Sie dazu wissen müssen 

Paar sitzt besorgt auf der Couch

Die Vorgehensweise beim Privatverkauf einer Immobilie unterscheidet sich nicht von der beim Verkauf mit Makler – mit einer Ausnahme: Während ein Makler Ihnen bei der Käufersuche alle anfallenden Aufgaben abnimmt und eine reibungslose Abwicklung gewährleistet, müssen Sie beim Privatverkauf alles selbst in die Hand nehmen.

Warum werden Immobilien privat verkauft?

Eigentümer, die beim Verkauf Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung auf einen Makler verzichten, möchten in der Regel vor allem eines: Geld sparen. Außerdem unterliegen viele Privatverkäufer dem Trugschluss, dass sich ein Immobilienverkauf mal eben nebenbei in der Freizeit abwickeln lässt.

Des Weiteren haben Immobilienmakler in den Augen vieler Eigentümer kein gutes Image, sodass es nicht selten an Vertrauen mangelt. Erfolgreiche Makler sind jedoch auf gute Kundenbewertungen und Empfehlungen angewiesen. Einen marktgerechten Verkaufspreis zu erzielen und die Kunden zufriedenzustellen, ist also in ihrem eigenen Interesse.

Unser Video: Was sind die Gründe, warum Immobilien privat verkauf werden

Wie läuft der private Immobilienverkauf ab?

Inserat erstellen und Käufer finden? So einfach ist es in der Realität nicht. Wie beim professionellen Verkauf durch einen Makler ist auch beim privaten Verkauf systematisches Vorgehen wichtig:

  • Angebotspreis finden
  • Unterlagen zusammenstellen
  • zielgruppengerechte Präsentation
  • Anfragen bearbeiten, Besichtigungstermine vereinbaren
  • Preisverhandlungen führen
  • Finanzierungsbestätigung einholen
  • Kaufvertrag und Notartermin vorbereiten
  • Objektübergabe

Bereits bei der Marktwertermittlung geraten Eigentümer schnell an ihre Grenzen. Kostenlose Online-Bewertungen können Anhaltspunkte für den Wert einer Immobilie geben, sind aber nicht aussagekräftig genug, weil individuelle Objektmerkmale keine Berücksichtigung finden. Auch die Zusammenstellung der Verkaufsunterlagen, die Exposéerstellung und die Durchführung der Besichtigungstermine erfordern viel Know-how.

Unser Video: Diesen Fehler müssen private Verkäufer vermeiden

Risiken beim Privatverkauf

Vertragsunterzeichnung

Eines der größten Risiken beim Privatverkauf lauert bereits bei der Immobilienbewertung: Angebotspreise sind oft zu hoch, wodurch Interessenten abgeschreckt werden und der Verkauf sich immer weiter in die Länge zieht. Studien zufolge wechselt die Immobilie dann häufig mit Verlusten in Höhe von bis zu 20 Prozent den Besitzer. Eine zu hohe Preisforderung ist auch deshalb problematisch, weil Banken eine Immobilie nicht beleihen, wenn der Preis nicht marktgerecht ist. Insbesondere in einer Metropole wie Köln kommt für Privatverkäufer noch ein weiteres Problem hinzu: Die Nachfrage ist hier so groß, dass sich die Anfrageflut oftmals nur schwer bewältigen lässt. Für Privatverkäufer ist es daher grundsätzlich sinnvoll, sich ein Prepaid-Handy zuzulegen und eine separate E-Mail-Adresse einzurichten.

Der einfachste Weg, um Risiken beim Immobilienverkauf zu entgehen, ist die Beauftragung eines seriösen Maklers. Dieser nimmt nicht nur eine zuverlässige Marktwerteinschätzung vor, er gewährleistet auch ein professionelles Marketing und ein gut organisiertes Interessenten-Management. Nicht zuletzt verfügt ein Makler über jede Menge Rechtswissen, was bei Immobiliengeschäften immer von Vorteil ist.

Unser Video: Warum Privatverkäufer scheitern und sich dann doch einen Makler suchen

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Sie möchten Ihre Immobilie zu einem marktgerechten Preis und innerhalb eines angemessenen Zeitraums verkaufen? Dann lassen Sie sich von Dennis Biehler ganz unverbindlich beraten. Kontaktieren Sie uns in unserem Kölner Immobilienbüro und vereinbaren Sie einen Termin!

ImmoBiehler e.K.

Immobilienmakler ImmoBiehler

Rufen Sie uns an. Wir sind 24 Stunden für unsere Kunden erreichbar.

+49 221 29807220
Contact Contact